About

Mein Name ist Karin Braun. Seit über 40 Jahren bin ich in Sachen Tarot, Runen, Göttinnen und Hexen unterwegs. Gehe also, wie es so heißt , den alten Weg. Ich war 18 Jahre alt, als das Tarot seinen Weg zu mir fand und mir eine wunderbare Welt und Möglichkeiten zeigte, die weit von meiner damaligen Vorstellungskraft entfernt lagen. Ein wenig später kamen dann die Runen dazu und mit dem Feiern der Jahresfeste, die an den Kreislauf der Natur angelehnt sind, begann mein Leben als freifliegende Hexe. Ich gehöre keiner Gemeinschaft, wie etwa Wicca oder  OBOD an, obwohl es Berührungspunkte gibt.  Ich lebe einfach, was ich glaube.

Da ich nie ein Geheimnis daraus gemacht habe, dass ich mich mit diesen Dingen beschäftige, kam es seinerzeit auch schnell zu Anfragen nach Beratungen und so wurde es zu dem Beruf, den ich weite Teile meines Erwachsenlebens ausgeübt habe und es immer noch tue.

Narrensprünge ist ein neuer Anlauf, verschiedene Aspekte meines Handwerks unter einen Hut zu bringen. Der Namen Narrensprünge mag auf den ersten Blick ungewöhnlich scheinen. Die Karte 0 im Tarot ist der Narr. Mit dem Narren beginnt die Reise durch die 78 Karten des Tarots. An jedem neuen Abschnitt  unseres Leben, wenn sich die Umstände ändern, müssen wir uns neu erfinden, beginnen wir wieder bei 0, stehen wieder wie der Narr an der Klippe und springen in dem Vertrauen, dass der Regenbogen unserer Vorstellungen eine stabile Brücke bildet und uns sicher über den Abgrund der Hindernisse und Zweifel bringt. Meistens ist es so eine Situation, die Menschen zu mir bringt.

Karin Braun , Kiel im November 2018